Trainingslager 2017 ESC I

Am Güdeldienstagabend reiste die erste Mannschaft des ESC Erstfeld an den Gardasee in  Italien und verbrachte dort ein intensives Trainingslager. Mit sechs Trainingseinheiten, täglichem Footing und einem erfolgreichem Trainingsspiel konnten die Tage bis Sonntag optimal genutzt werden.

Frederic Euler

Auch unter dem neuen Trainergespann Progin und Rickli durften  die Erstfelder ein Trainingslager antreten. Nach einer spannenden Wintervorbereitung reisten 19 Spieler am Dienstagabend 28.2. in das Trainingslager nach Garda am Gardasee. Die Mannschaft, welche sich aus drei Torhütern und 16 Feldspielern zusammensetzte, konnte es kaum erwarten die Bälle wieder über den Platz zu spielen.
Am Mittwoch fand nach dem morgendlichen Footing an den See, unter hervorragenden äusseren Bedingungen, das erste Training auf dem Kunstrasen statt. Bereits an Nachmittag fand das zweite Training statt und erste Rötungen prägten die Nasen der Spieler.  Auch am Donnerstag strahlte die Sonne mit voller Kraft. Nach dem morgendlichen Training auf dem Kunstrasen folgte am Nachmittag das erste Rasentraining nach der Winterpause. Dies war für die schon etwas schweren Beine eine Motivationsspritze. Auch am Freitag strahlte die Sonne beim Footing über dem Gardasee. Während dem Training, wiederum auf dem Rasen, schlug das Wetter etwas um und der Himmel liess einige Tropfen fallen.  Am Nachmittag gönnte sich die Mannschaft eine Trainingspause und vergnügte sich im Wellness und Spacenter, welches sich gegenüber der Hotelanlage befand.  Trotz leichtem Regen  durfte auch am Samstag wiederum auf dem Rasenplatz trainiert werden. Nach 6 Einheiten musste nur Adrian Kempf fürs abschliessende Trainingsspiel Forfait erklären. Alle anderen Spieler konnten, auch dank gütiger Mithilfe von Masseur Bernhard Zopp, am Spiel teilnehmen.
Die Platzverhältnisse in Albisano waren alles andere als optimal um Fussball zu spielen. Trotzdem versuchte der ESC das Gelernte umzusetzen und zeigte gegen den Kontrahenten aus der Schweiz eine ansprechende Leistung. Alle Spieler konnten eine Halbzeit spielen und versuchten ihr Bestes. Nach der ersten Halbzeit stand es 1 zu 1. Die Erstfelder versuchten das Spiel zu gestalten und drückten auf das Tempo. In der Schlussphase der Partie konnten die Urner das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden und gewannen 5:2. Auch nachdem Spiel waren alle Spieler verletzungsfrei. Mit Noël Gisler und Binyam Ogbamicael zeigten 2 Spieler ein erfolgreiches Debüt in der ersten Mannschaft, wobei Binyam dieses mit einem Tor krönte. Zudem organisierte Trainer Progin eine Überraschung und liess die Freundinnen einiger Spieler für den letzten Lagerabend anreisen.
Die Abende im Trainingslager wurden mit diversen Gesellschaftsspielen, Taktikschulungen und geselligen Runden verbracht. Neben dem guten Essen und solide ausgestatteten Zimmern genoss die Mannschaft aus Erstfeld vor allem das Beisammensein.
Das Trainingslager war für das junge Team eine hervorragende Vorbereitung für die anstehende Meisterschaftsrunde. Die Trainer haben intensive und lehrreiche Trainingseinheiten geschaffen und die Infrastruktur wurde optimal genutzt. Auch dem Masseur Bernhard Zopp gebührt grosses Lob  - alle Spieler konnten die Heimreise gesund antreten.