Matchbericht FC Hünenberg : ESC I

1. Auswärtssieg für die Erstfelder
Erstfeld gewinnt in Hünenberg mit 2:3
Zum vorgezogenen 7. Meisterschaftsspiel mussten die Erstfelder mit einem knappen Kader anreisen. Trotzdem landete das Fanionteam im dritten Auswärtsspiel gegen das letztplatzierte Hünenberg den ersten Vollerfolg. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend, da viele Chancen ungenutzt blieben.

Fabian Gerig

Das Trainerduo der Urner musste aus Abwesenheitsgründen auf einigen Positionen umstellen und dies merkte man dem ESC zu Beginn an. Nach einem ersten Angriff in der 4. Minuten konnte das Heimteam bereits in der 6. Minute in Führung gehen. Nach einem Ballverlust der Erstfelder im Spielaufbau spielten die Hünenberger den Ball in den Rücken der Verteidiger und konnten alleine vor Patrick Traxel zum 1:0 einschieben. Dieses Gegentor weckte die Urner und sie konnten bereits zwei weitere Zeigerumdrehungen später reagieren. Michael Planzer erwischte den Torhüter mit einem Freistoss, flach in der Torhüterecke. Nach einer Viertelstunde die nächste gute Gelegenheit für die Gäste. Nach einem weiten Auswurf von Patrick Traxel spielten sie den Konter sauber über Michael Planzer und Damian Eller. Der Ball gelangte schlussendlich zu Lukas Gerig, welcher diesen in die Mitte flankte. Seine Flanke konnte der Torhüter nicht kontrollieren und der Ball fiel Fabio Tresch vor die Füsse, welcher aber das Tor verfehlte. Weitere 5 Minuten später leitete Michael Arnold den Führungstreffer mit einem langen Ball auf Bernhard Loretz ein, welcher sich über rechts gut durchsetzte und mit einer schönen Hereingabe Damian Eller in der Mitte bediente. Dieser konnte ungehindert zum 1:2 einschieben. Kurz darauf hatten die Erstfelder die Möglichkeit zum nächsten Treffer. Nach einem weiten Einwurf von Bernhard Loretz verlängerte Michael Planzer, der Ball gelangte zu Michael Traxel, welcher am Schlussmann scheiterte. Etwas entgegen dem Spielverlauf glich das Heimteam in der 31. Minute aus. Nach einem Freistoss von der rechten Seite konnte Patrick Traxel den hohen Ball nicht abfangen, dieser fiel dem Stürmer direkt vor die Füsse und er konnte ungehindert zum 2:2 einschieben.

Fehlende Effizienz
Was sich in der ersten Halbzeit schon etwas andeutete, fand im zweiten Durchgang seine Fortsetzung. Kurz nach dem Anpfiff kamen die Erstfelder zu einem Eckball. Der Ball gelangte daraufhin zu Rafael Aschwanden, welcher mit einer perfekt getimten Flanke Lukas Gerig bediente, dieser traf den Ball aber volley nicht wie gewünscht und der Ball flog übers Tor. Etwas später sorgte wieder ein weiter Einwurf von Bernhard Loretz für Gefahr. Plötzlich konnte Damian Eller alleine aufs Tor losziehen, vermochte den Schlussmann aber nicht zu überwinden. Nachdem es Michael Planzer in der 54. Minute verpasste den Führungstreffer zu erzielen, bediente er 4 Minuten später Lukas Gerig, welcher seine zweite Chance nutzte und zum 2:3 traf. Das Spiel flachte anschliessend etwas ab und es dauerte bis in die 70. Minute bis die Hünenberger zur ersten Chance in der zweiten Halbzeit kamen. Nach einem Flachpass von rechts in die Mitte verpassten sie aber den Ausgleich. Kurz darauf verpasste Christopher Zurfluh die Entscheidung. Nach einem Fehlpass zog er alleine aufs Tor los, vertändelte aber den Ball. Das Heimteam kam dann noch zu einer letzten Ausgleichsmöglichkeit. Ein weiter Ball in die Tiefe überwindete die Hintermannschaft der Erstfelder. Traxel stürmte aus dem Tor, kam aber zu spät und konnte sich nur noch mit einem Foul helfen. Den anschliessenden Freistoss setzten die Zuger an den Pfosten. Kurz vor Schluss kamen die Erstfelder zu zwei letzten hochkarätigen Chancen. Ein Schuss von Michael Traxel fand den Weg ins Tor aber ebenso wenig, wie ein Kopfball von Damian Eller kurz darauf.

Die Erstfelder befinden sich nach 2 Siegen in Folge nun auf dem 6. Platz. In zwei Wochen steht das letzte Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Brunnen an. Die Urner haben mit ihnen noch mehr als eine Rechnung offen. Schon länger warten sie auf einen Vollerfolg gegen die Schwyzer.  

Patrick Traxel; Tobias Walker (45’ Rafael Aschwanden), Nando Lussmann, Michael Arnold, David Epp; Michael Traxel, Fabio Tresch; Bernhard Loretz (70’ Tobias Walker), Michael Planzer, Damian Eller; Lukas Gerig (63’ Christopher Zurfluh)