8. Juni 2024

FC Schattdorf III : ESC Erst­feld II

Zurück in der 4. Liga

“Äs guäts Ross gum­pet nur so hoch wiäs muäss.”, sag­te Flü­gel­spie­ler Mat­thä­us Bau­mann nach dem Spiel und traf den Nagel mit die­ser Aus­sa­ge auf den Kopf, aber von Anfang an.

Nach dem Auf­stiegs­dämp­fer vor Wochen­frist gegen Flüelen, brauch­te es im abschlies­sen­den Der­by in Schattdorf einen Sieg, um den Auf­stieg aus eige­ner Kraft zu schaf­fen. Die gan­ze Woche war der Druck spür­bar, des­we­gen wur­den die Trai­nings auch inten­siv und kon­zen­triert geführt. Bis in die Haar­spit­zen moti­viert, ver­such­ten die Eisen­b­ähn­ler sofort das Spiel­dik­tat zu über­neh­men. Der erste Angriff ging schnell auf die rech­te Sei­te über Janick Gis­ler. Des­sen Her­ein­ga­be fand Mat­thä­us Bau­mann, aber die­ser schien über­rascht gewe­sen zu sein, dass der Ball durch­rutscht und spe­dier­te das Spiel­ge­rät über den Quer­bal­ken. Eini­ge Zei­ger­um­dre­hun­gen spä­ter war es wie­der das Duo Baumann/Gisler, doch wie­der reüs­sier­te Bau­mann nicht. Es dau­er­te bis in die 20. Minu­te, bis ein Rück­pass durch den Goa­lie von Schattdorf auf­ge­nom­men wur­de, reflex­ar­tig liess der Kee­per den Ball in Erwar­tung eines Pfiffs wie­der fal­len. Die Pfeif­fe des Schi­ris blieb aber Stumm und Kim Gis­ler wel­cher sich den Ball geschnappt hat­te, konn­te die Kugel ins lee­re Tor ein­schie­ben. Auf der prall gefüll­ten Tri­bü­ne bran­de­te gros­ser Jubel auf, nun war auch das Publi­kum voll da. Die vie­len Erst­fel­der Fans peitsch­ten die Mann­schaft nach vor­ne, lei­der konn­te das wich­ti­ge 2:0 vor der Pau­se nicht erzielt wer­den. Im Gegen­teil, die Schattdor­fer setz­ten ver­ein­zelt Nadel­sti­che, wel­che aus Unsi­cher­hei­ten der ESCler aus­ge­löst wur­den. So traf ein Abschluss das Aus­sen­netz und ein Off­side der Schattdor­fer wur­de zu Unrecht gepfif­fen. Glück für Erst­feld, Patrick Gam­ma hät­te allei­ne auf Mar­ko Vuck­ovic los­zie­hen kön­nen. Danach war Pau­se. Lei­der muss­te in die­ser Abwehr­boss Dario Zgrag­gen ver­letzt aus­ge­wech­selt wer­den, gute Bes­se­rung Dario.

Nach der Pau­se über­nah­men die Erst­fel­der wie­der das Spiel­dik­tat. Der ein­ge­wech­sel­te Juan Gnos ver­such­te sich aus der Distanz, sein Abschluss ver­fehl­te das Tor aber deut­lich. Weni­ge Minu­ten spä­ter zog Dani­lo Triu­l­zi von rechts zur Mit­te und schloss 18 Meter vor dem Tor unhalt­bar in die nahe Ecke ab. Ein kol­lek­ti­ves Durch­at­men war zu ver­neh­men. Es zeig­te, wie enorm wich­tig die­ses Tor war. Gran­de Dani­lo! Danach war das Spiel mehr und mehr durch Wech­sel geprägt. Rund 25 Minu­ten vor Schluss ging Kim Gis­ler in der Mit­te ver­ges­sen, sah sei­nen Ver­such aber mira­ku­lös vom Schattdor­fer Hüter abge­wehrt. In der 70. Minu­te tat es ihm Mar­ko Vuck­ovic aber gleich, nach einem zu kurz gera­te­nen Rück­pass von Pädi Tra­xel blieb er lan­ge ste­hen und konn­te das eins gegen eins mit Patrick Gam­ma für sich ent­schei­den. Beim anschlies­sen­den Eck­ball war dann aber auch Vuck­ovic geschla­gen, der Schattdor­fer Abschluss konn­te aber von Janick Gis­ler von der Linie geklärt wer­den. Durch­at­men! Der Tabel­len­füh­rer tat aber wie­der mehr fürs Spiel. In der Schluss­pha­se fand Kim Gis­ler Patrik Wyrsch in der Mit­te, sein Schuss flog aber an die Lat­te. Kurz dar­auf Erfolg­te der Schluss­pfiff und der Auf­stieg der zwei­ten Mann­schaft war Tat­sa­che. Herz­li­che Gra­tu­la­ti­on zu die­sem Erfolg! Damit konn­ten die Fei­er­lich­kei­ten begin­nen und so wie ich die zwei­te Mann­schaft ken­ne, hiel­ten die­se bestimmt lan­ge an.

Fazit

Auch in die­sem Spiel zeig­ten die Erst­fel­der, dass sie kei­nen Spek­ta­kel­fuss­ball spie­len, son­dern ehr­li­chen, inten­si­ven Fuss­ball. Wie die gan­ze Sai­son, war Erst­feld nicht immer die bes­se­re Mann­schaft, jedoch wur­de durch Bereit­schaft, Team­geist und Kon­se­quenz in den ent­schei­den­den Momen­ten das Spiel auf ihre Sei­te gezo­gen. Somit zitie­re ich Mat­thä­us Bau­mann noch ein­mal: “Äs guäts Ross gum­pet nur so hoch wiäs muäss.” Ab näch­ster Sai­son dann eine Liga höher.

8. Juni 2024
Mei­ster­schaft

0

|

2

Aus­tra­gungs­ort: Grü­ner Wald, Schattdorf

Tore: 20′ Kim Gis­ler 56′ Dani­lo Triu­l­zi