Matchberichte

Erstfeld übernimmt Tabellenspitze

Am Samstag gastierte das Fanionteam des ESC Erstfeld beim letztplatzierten Goldau. Ein Sieg war Pflicht um weiterhin ein ernstes Wort im Kampf um den Aufstieg mitzureden. Die Erstfelder dominierten zwar von Beginn an, vermochten aber ihre guten Chancen nicht zu nutzen und wären dann beinahe in Rückstand geraten. Doch Lukas und Fabian Gerig sorgten kurz vor der Pause für eine beruhigende Führung. Als dann Rafael Aschwanden, in seinem 3. letzten Spiel seiner Aktivkarriere, in der 54. Minute das wichtige 0:3 erzielte war das Spiel gelaufen.

Fabian Gerig

Bereits nach 2 Minuten setzte sich Gian Luca Tresch mit einem sehenswerten Solo durch und flankte auf Bernhard Loretz. Sein Kopfball flog aber übers Gehäuse. Auch der clevere Lob von Rafael Aschwanden in der 6. Minute über den herauseilenden Torwart flog knapp drüber. Ebenfalls noch in den ersten 10 Minuten versuchte sich der aufgerückte Aussenverteidiger David Epp. Er agierte aber etwas zu wenig abgebrüht im 1-1 gegen den Torhüter. Anschliessend flachte die Partie etwas ab. Zwingende Chance gab es keine mehr und Goldau kam etwas besser ins Spiel. Nach etwas mehr als einer halben Stunde stand ein Goldauer plötzlich alleine vor dem Tor von Markus Bürgler, doch Fabian Gerig konnte in letzter Sekunde noch klären. Etwas später rettete der ESC-Torhüter selbst. Nach 42. Minute war die Reihe wieder an den Urner. Gian Luca Tresch setzte sich nach einem Doppelpass mit Lukas Gerig erneut gekonnt durch und spielte den Ball anschliessend von der Grundlinie nochmals zurück auf Gerig. Dieser konnte ungehindert abziehen und kam so zu seinem bereits 4. Saisontreffer, allesamt erzielte er in den letzten 3 Spielen. Nur 2 Minuten später konnte sein Bruder Fabian Gerig das Score gar noch erhöhen. Nach einem perfekt getimten Eckball von Bernhard Loretz, musste er am 2. Pfosten den Ball nur noch über die Linie drücken.

So ganz zufrieden schien das Trainergespann mit dem gezeigten in der 1. Halbzeit dann aber doch nicht zu sein, das Resultat hätte im schlimmsten Fall auch umgekehrt lauten können. Die Erstfelder konnten ihr gewohntes Kombinationsspiel auf dem holperigen Terrain nicht wie aufziehen. Trotzdem kamen sie zu einigen schönen Angriffe über die Seiten. Die 2 Halbzeit ist dann schnell erzählt. Nach einer Flanke von Lukas Gerig in der 54. Minute, welche vom Pfosten direkt vor die Füsse von Rafael Aschwanden fiel, konnte Aschwanden ungehindert zum entscheidenden 3:0 einschieben und das Spiel war gelaufen. Rafael Aschwanden sorgte so gleich höchst persönlich dafür, dass seine zwei letzten Spiele höchst spannend werden dürften. Danach ist für ihn Schluss, er hat sich leider dazu entschlossen, seine Fussballschuhe an den Nagel zu hängen. Das Trainergespann Progin – Walker tätigte in der Folge 6 Auswechslungen. Die eingewechselten Flügelspieler Fabio Tresch und Janick Gisler konnten noch einige gefährliche Angriffe starten, in der letzten Zone fehlte dann aber die Genauigkeit. Einziger Aufreger war nach 70. Minuten ein Lattenschuss der Erstfelder. Nach einem Freistoss von Gian Luca Tresch verlängerte Captain Michael Traxel und auf den Fuss von Fabian Gerig, welche aus der Drehung aber nur die Latte traf. Ansonsten waren die Gäste vor allem aufs Verwalten des Vorsprunges bedacht. Die Goldauer, welche bereits am Donnerstag spielten, schienen etwas müde und konnten nicht mehr reagieren. So kam der ESC am Schluss doch noch zu einem ungefährdeten und verdienten Sieg. Mit dem Vollerfolg konnten die Urner die Tabellenführung vorübergehend übernehmen. Die Spitzenpartie zwischen Hünenberg und Stans ist aber noch ausstehend.

Volles Schlussprogramm
Nach dem 2. Vollerfolg in Serie, stehen nun noch 2 Partien auf dem Programm, in welchen sicherlich nochmals eine Steigerung kommen muss, wenn man die Überraschung perfekt machen möchte. Bereits am Donnerstag spielt der ESC auf der heimischen Pfaffenmatt gegen die Wundertüte aus Giswil. Bei den 6. Platzierten Obwaldner wechseln sich Sonne und Schatten fleissig ab. Nach den Siegen über Brunnen und Ebikon folgte am Wochenende die Niederlage gegen Altdorf. Der Match wurde vorverschoben auf den Donnerstag, da am Wochenende die grosse Einweihung der neuen Anlage auf dem Programm steht, wo die ganze Mannschaft ebenfalls im Einsatz steht. Eine Woche später am 1. Juni steht dann noch das letzte Spiel in Stans auf dem Programm. Es warten zwei sehr spannende und intensive Wochen auf den ESC Erstfeld und insbesondere die 1. Mannschaft.

 


18.05.2019

Aufstiegsrunde
O
3
Austragungsort:
Aufstellung Gastteam: Bürgler Markus; David Epp (75’ Tobias Walker), Matthäus Baumann, Fabian Gerig, Frederic Euler (60’ David Schuler); Bernhard Loretz (69’ Fabio Tresch) Michael Traxel, Gian Luca Tresch, Damian Eller (61’ Janick Gisler); Rafael Aschwanden (67’ Silvan Baumann), Lukas Gerig (80’ Christopher Zurfluh)