Matchberichte

Erstes Auswärtsspiel in der neuen Liga
 
Mit dem deutlichen Startsieg vom letzten Wochenende reiste die 1. Mannschaft diesen Samstag ans erste Auswärtsspiel der Meisterschaft nach Hitzkirch. Die Luzerner ihrerseits wollten gegen den Neuling in der Liga ihre Startniederlage vergessen machen.
 
Das Spiel fing vielversprechend an, die Urner konnten gleich in der 2. Minute mit einem ersten Standard eine Duftmarke setzen. Der gute Freistoss wurde jedoch zum ersten Eckball geklärt, der dann nichts Zählbares einbrachte. Die nächsten gefährlichen Aktionen entstanden alle aus Einwürfen von Bernhard Loretz. In der 8. Minute blieb Fabio Tresch ein erstes Mal erfolglos mit seinem Kopfball, in der 13. verpassen mehrere Mitspieler und in der 16. konnte Hitzkirch nur bis zu Janick Gisler klären, welcher den Abschluss jedoch neben das Tor setzte. Hitzkirch war bis anhin eher mit Defensivarbeit beschäftigt und so ergab sich in der 20. Minute ein weiterer Freistoss von Gian-Luca Tresch. Sein Ball fand den Empfänger Fabian Gerig, den Weg ins Tor dann jedoch knapp nicht. Drei Umdrehungen später eine Flanke von Bernhard Loretz, welche zu einer gefährlichen Chance mutierte, leider auch dies noch ohne zählbares Resultat. In der 32. Minute dann doch die Erlösung für die Gäste. Ein Eckball in den Torwartraum, Getümmel, der Torhüter am Boden, Ball im Netz. Fabio Tresch reagierte am schnellsten und drückte den Ball über die Linie. Die Erstfelder jubelten die Hitzkircher haderten mit dem Schiedsrichter. Eine knappe Minute später das umgekehrte Bild, die Erstfelder haderten, die Hitzkircher jubelten. Nach einem zumindest sehr fragwürdigen Zweikampf im Mittelfeld eroberten sie den Ball, zogen auf die Abwehr los und der Stürmer liess Markus Bürgler keine Chance und verwertete zum 1:1. Es ging also wieder von vorne los. Kurz vor dem Pausenpfiff dann nochmals ein Freistoss aus dem Halbfeld gut gezogen in den Sechzehner wo jedoch wieder mehrere Spieler verpassten. Schade, das wäre ein idealer Moment gewesen vor dem Pausentee.
 
Gefühlte 20 Eckbälle
In Halbzeit zwei ging es gleich wieder los mit den Standards. In der 48. Minute wieder das Duo Tresch/Gerig, diesmal konnte ein Verteidiger noch zum Eckball klären. In der 57. dann eine Chance aus dem Spiel heraus, Sven Tresch fasste sich ein Herz und zog ab, der Schuss jedoch sichere Beute für den Hitzkircher Schlussmann. In der 63. dann nochmals eine sehenswerte Parade vom Schlussmann, welcher mit einer Flugeinlage den guten Freistoss von Gian-Luca Tresch parieren konnte. Die Partie blieb spannend, die Erstfelder hatten zahlreiche Eckbälle, die Hitzkicher kamen mit Entlastungsangriffen und waren einige Male ebenfalls kurz davor das entscheidende Tor zu schiessen, scheiterten jedoch an Markus Bürgler oder an der Ungenauigkeit im letzten Pass oder Torabschluss. Als alle dachten das Spiel sei gleich fertig Pfiff der Schiedsrichter noch einen Freistoss für die Urner. Gian-Luca Tresch zog den Ball schön auf den freistehenden Fabian Gerig, dessen Kopfball sein Ziel jedoch verfehlte. Wie in Halbzeit eins der perfekte Zeitpunkt, aber leider auch wieder kein Tor.
 
Zwiespältiges Fazit
Am Schluss darf man festhalten es war ein Auswärtsmatch, es ist ein Punkt und wir sind immernoch ungeschlagen. Der sehr stumpfe Platz kam unserer Spielweise sicherlich nicht entgegen, diverse technische Fehler schlichen sich ein, weil der Ball hängenblieb, aber trotz allem darf man stolz sein wie sich die Truppe wieder verkauft hat. Sie haben solidarisch verteidigt, und hatten ihre Chancen mit den vielen Standards. Leider hat man aus diesen zuwenig herausgeholt. Nichtsdestotrotz hätten wir Anfangs Saison vermutlich unterschrieben wenn uns jemand nach den ersten beiden Spielen 4 Punkte zugesagt hätte.


31.08.2019

Meisterschaft
1
1
Austragungsort: Sportplatz Hegler
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Erdöl
Tore: 32' Fabio 0:1; 33' Hitzkirch 1:1
Aufstellung Heimteam: Rechsteiner; Heggli, Haas, Patrik Bucher, Heer; Winiger, Zeka, Dos Santos, Syfrig; Amhof, Weibel. (Trottmann, Nicolas Meyer, Moos, Balazi)
Aufstellung Gastteam: Bürgler; Loretz, Gerig, Arnold, Epp, Samuel Baumann, Gian-Luca Tresch, Traxel, Fabio Tresch; Gisler, Sven Tresch. (Matthäus Baumann, Silvan Baumann, Eller, Schuler)