Matchberichte

Dritter Heimsieg in Folge

Nach der ersten Saisonniederlage vom letzten Wochenende wollten die Erstfelder auf der heimischen Pfaffenmatt eine Reaktion zeigen. Mit dem deutlichen 3:0 Schlussresultat konnten sie die Ungeschlagenheit zuhause fortsetzen.

 

Man durfte gespannt sein welche Reaktion das Team auf die Niederlage in Adligenswil zeigen würde. Durch die Abwesenheit des Abwehrpatrons Fabian Gerig wurde die Verteidigung neu zusammengesetzt, diese meisterte die Prüfung jedoch mit Bravour. Ebenfalls ersetzt werden musste Routinier Bernhard Loretz welcher den Tag als werdender Vater im Spital verbrachte. Herzlichen Glückwunsch der jungen Familie an dieser Stelle! Beide Teams starteten etwas verhalten in die Partie. Diverse kleine technische Fehler und Fehlpässe trugen zur nervösen Startphase bei. Nach 17 Minuten konnte sich Samuel Baumann auf seiner linken Seite den Ball erobern und zog aufs Tor. Sein Abschluss liess der Torhüter nach vorne abprallen, nächster Abschluss, wieder Abpraller, diesmal stand Fabio Tresch genau richtig, Tor! Dieses gab nun ein bisschen Ruhe ins Spiel und die Einheimischen kombinierten sicherer. Immerwieder war es Samuel Baumann welcher die rechte Abwehrseite der Gäste bearbeitete, zuerst brachte Traxel seinen Querpass nicht am Torhüter vorbei, ehe er ein paar Minuten später selber einen Abschluss übers Tor verzeichnete. Nach gut 30 Minuten kamen die Obwaldner auch zu einer Chance, sahen ihren Schuss jedoch von Bürgler übers Tor gelenkt. Schlussendlich ging es mit dieser knappen Führung in die Pause.

 

Spiel besser im Griff

Auch in Halbzeit zwei hatte man das Gefühl, dass die Urner alles im Griff haben. Sie liessen den Ball laufen und warteten auf die Chance. In der 53. Minute ein genialer Pass von Traxel in die Tiefe, Fabio Tresch konnte alleine auf den Torhüter ziehen, dieser hielt die Gäste jedoch mit einer Parade im Spiel. Nach 2 guten Möglichkeiten der Alpnacher waren es wieder die Einheimischen, der Ball zappelte nach einem Abschluss von Sven Tresch im Netz, der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits, weiter gings. Immerwieder wurde das Spiel über die Flügel gesucht, Pass Fabio Tresch auf den laufstarken Epp, welcher in der Mitte Silvan Baumann fand, dieser vergab jedoch aus aussichtsreicher Position. In der 68. Minute dann Glück für Erstfeld, ein Schlenzer der Gäste traf die Torumrandung. Dies sollte jedoch die einzige noch richtige Chance der Gäste bleiben. 5 Minuten später war es wiederum Samuel Baumann welcher auf seiner Seite mehrere Verteidiger beschäftigte. Er spielt in die Mitte auf den dadurch freistehenden Sven Tresch, welcher den Ball sehenswert ins Lattenkreuz hämmert. Die De Oliveira/Walker Elf kam noch zu mehreren Chancen welche sie jedoch noch ausliessen, bis in der 84. Minute eine Flanke von Gian-Luca Tresch aus dem Halbfeld Samuel Baumann fand. Dieser fackelte nicht lange, nahm den Ball direkt und verwandelte wunderschön zum Schlussstand von 3:0. Ein Abend der schönen Tore!!

 

Reaktion geglückt

Mit diesem Spiel hat die Mannschaft gezeigt, dass sie in der Liga angekommen ist. Sie haben sich durch die Niederlage nicht verunsichern lassen und haben zuhause ihre Ungeschlagenheit bewahrt. Mit lediglich einer Niederlage aus den ersten fünf Spielen darf das Team sicherlich zufrieden sein und hat sich diese Punkte mit der harten Arbeit im Training mehr als verdient. Nun geht es am nächsten Wochenende nach Ebikon, welches mit seinem Team sicherlich ein Anwärter auf die Aufstiegsspiele ist. Als Aufsteiger bleibt es jedoch weiterhin so, dass die Urner gewinnen dürfen, während andere Teams gewinnen müssen.


21.09.2019

Meisterschaft
3
O
Austragungsort: Sportanlage Pfaffenmatt
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Demir Pehlül
Tore: 17. Fabio Tresch 1:0; 73. Sven Tresch 2:0; 84. Samuel Baumann 3:0
Aufstellung Heimteam: Bürgler, Fabio Tresch (84. Walker), Matthäus Baumann, Arnold, Kabatas (63. Euler), Traxel, Samuel Baumann, Gian-Luca Tresch, Sven Tresch (77. Gisler), Silvan Baumann (84. Eller), Epp
Aufstellung Gastteam: Müller, Wetterwald, Dillier, Duss, Nico Wallimann, Imfeld, Nimonaj, Schmidlin, Janik Wallimann, Blättler, Matteo Costa (Blättler, Till Lötscher, Röthlin, Nino Lötscher, Elia Costa)
Bemerkungen: 68. Lattentreffer Alpnach