Matchberichte

Erstfeld unterliegt in Meggen im Duell der Aufsteiger

Am Samstag reiste die 1. Mannschaft des ESC Erstfeld zum Spitzenspiel der 9. Runde nach Meggen. In einer hart geführten Partie unterlagen die 3. Platzierten Urner dem 2. Platzierten Meggen mit 3:1. Erstfeld vermochte über die ganzen 90 Minuten nicht an die Leistungen der letzten Partien anzuknüpfen und konnte sich über die Niederlage nicht beklagen.

 

Fabian Gerig

 

Die Erstfelder starteten wie gewohnt aufsässig in die Partie und vermochten die Platzherren gleich zu Beginn unter Druck zu setzen. Nennenswerte Aktionen konnten in dieser Zeit aber keine erspielt werde. Die Luzerner kamen immer besser ins Spiel und übernahmen anschliessend das Zepter. Trotzdem waren es die Gäste, welche die erste gute Torchance hatten. Nach einem schönen Angriff über Samuel Baumann, kam sein Bruder Silvan zum Abschluss, sein Schuss wurde aber geblockt. Die Meggener ihrerseits konnten dann mit der ersten guten Aktion in Führung gehen. Wie so oft in diesem Spiel wurden sie mit einem langen Ball gefährlich. Der Angreifer setzte sich über links durch, zog in die Mitte und verwertete unhaltbar. Kurz darauf hätte der Ausgleich für die Erstfelder fallen müssen. Wiederum war es ein Angriff über den wirbligen Samuel Baumann, der für Gefahr sorgte. Nach seiner Flanke kam Fabio Tresch zum Schuss, der Abpraller gelangte zu Silvan Baumann. Dieser sah seinen Schuss auf der Linie abgewehrt, der Ball gelangte nochmals zu Fabio Tresch, aber auch sein 2. Versuch war nicht von Erfolg gekrönt. Meggen dominierte anschliessend die Partie, wurde aber erst in der 40. Minute das nächste Mal so richtig gefährlich, ohne aber zu reüssieren.

Gleiches Bild in der zweiten Halbzeit. Grösstenteils waren es die Meggener, welche das Spiel an sich rissen und in der 60. Minute nach einem Pass in die Tiefe zum 2:0 kamen. Der Stürmer lupfte aus spitzem Winkel den Ball über Markus Bürgler zur Mitte, wo sein Kollege nur noch einnicken musste.

 

Kurzes Aufbäumen nach dem Anschlusstreffer

3 Minuten später kamen die Gäste zu ihrer ersten Offensivaktion in der zweiten Halbzeit. Ein Weitschuss von Silvan Baumann konnte der Torhüter nur noch nach vorne abwehren, für den Abpraller stand aber kein ESCler bereit. Beim nächsten Angriff fasste sich Matthäus Baumann ein Herz und zog aus der Distanz mit links ab und erwischte den Torhüter flach im rechten Eck. Die Erstfelder zeigten sich ob des eher glücklichen Anschlusstreffers nun viel entschlossener und aufsässiger. Nur kurz darauf hätte der Ausgleich fallen können. Nach einem schönen Pass von Frederic Euler stand Sven Tresch plötzlich alleine vor dem Tor. Sein Flachschuss zischte aber am Pfosten vorbei. Die beste Phase der Gäste war damit aber auch schon wieder vorbei und der FC Meggen drückte auf die Entscheidung, welche in der 79. Minute dann auch fiel. Nach einem Fehlpass der Erstfelder im Mittelfeld schalteten die Meggener schnell um und verwerteten den Konter souverän. Das Spiel war nun definitiv entschieden und der ESC zu keiner Reaktion mehr fähig. In der 89. Minute kam Michael Planzer noch zum langersehnten Comeback. Seit mehr als einem Jahr stand er auf der Verletztenliste und konnte nun endlich wieder ins Geschehen eingreifen.

 

Letztes Heimspiel

Klar, eine Niederlage gegen den souveränen zweit platzierten ist kein Beinbruch, doch müssen sich die Erstfelder für die letzten zwei Spielen nochmals steigern, um nochmals Punkte einzufahren. Das Fanionteam vermochte an diesem Samstag weder spielerisch noch kämpferisch zu überzeugen. Auf allen Positionen fehlten im Vergleich zu den letzten Partien die entscheidenden 2-3 Prozent Überzeugung und Wille um die nächste Überraschung zu landen. Am nächsten Sonntag gastiert mit dem SC Buochs ein weiterer Tabellennachbar im Urnerland und die Erstfelder sind gewillt ihre Heimstärke erneut unter Beweis zu stellen.

 

Telegramm; Markus Bürgler; David Epp (72’ Manuel Walker), Michael Arnold, Fabian Gerig, Bernhard Loretz; Fabio Tresch (60’ Frederic Euler), Matthäus Baumann, Sven Tresch, Samuel Baumann; Janick Gisler (51’ Michael Traxel), Silvan Baumann (89’ Michael Planzer)


19.10.2019

Meisterschaft
3
1
Austragungsort: Hofmatt
Schiedsrichter: Timy Liniger