Matchberichte

Meisterschaft
1
3
Austragungsort: Sportanlage Risch
Schiedsrichter: Marco Barmettler

Sieg im Spitzenkampf

Bei bestem Fussballwetter trafen sich der Zweit- und Drittplatzierte zum Spitzenspiel dieser Runde. Das Spiel war nichts für schwache Nerven und wurde schlussendlich durch stehende Bälle entschieden. Erstfeld verwandelte seine Elfmeter, Ebikon sah die seinigen gehalten durch den souveränen Torhüter Markus Bürgler. Der Platztausch in der Tabelle ist somit Tatsache und die Urner klettern zum ersten Mal seit ihrer 3. Liga-Zugehörigkeit auf den 2. Platz.

 

Es ging gleich los mit einem Paukenschlag. Janick Gisler und Michi Baumann mit einem schönen Doppelpass, Janick verzog den Ball jedoch noch knapp neben das Gehäuse. Der Einstieg wäre in der 2. Minute perfekt gewesen. Die Urner von Anfang an sehr präsent, die Luzerner gedanklich etwas träge und überrascht vom schnellen Anrennen der Gäste. Nichtsdestotrotz brachte ein Angriff der Luzerner eine heikle Szene, Angriff über rechts, der Stürmer kam im Strafraum zu Fall, heftige Proteste der Gastgeber. Je nach Blickwinkel, hätte man hier sicherlich auf Elfmeter entscheiden können, der Pfiff blieb jedoch aus. In der 8. Minute Eckball Gian-Luca Tresch auf Fabian Gerig, diesmal jedoch noch zu ungenau und der Torhüter war Sieger im Duell der beiden. Einige Zeigerumdrehungen später ein Angriff über links, Lauf auf die Grundlinie, Pass zur Mitte und ein Pfiff des Schiedsrichters, Elfmeter. Der Schiedsrichter sah ein Handspiel und legte die Regeln streng, aber korrekt aus und pfiff somit Strafstoss für die Gäste. Gian-Luca Tresch lief an und verwandelte. 0:1 für die Gäste, nun hiess es den Druck aufrechtzuhalten. Knapp eine Viertelstunde war gespielt als Ebikon dann jedoch über links einen Angriff lancierte, die Flanke wurde vom Stürmer aber nicht genutzt. Erstfeld war in dieser Phase des Spiels immer auf der Höhe, lief die Gastgeber hoch an und war meistens gedanklich schneller. In der 25. Minute der nächste Pfiff des Unparteiischen, wieder Strafstoss. Samuel Baumann spielte seinen Bruder Michael an, dieser wurde regelwidrig gestört. Gian-Luca Tresch nahm zum zweiten Mal Anlauf und liess dem Schlussmann wieder keine Chance. Das Spiel lief zugunsten der Gäste, Ebikon konnte zwischendurch aber auch Nadelstiche setzen. Nach einer halben Stunde entschärfte Markus Bürgler dann eine Grosschance. Zwei Minuten später wieder ein Pfiff des Unparteiischen, dieses Mal jedoch Foul im Strafraum von Erstfeld, Penalty Ebikon. Markus Bürgler ahnte die Ecke und hielt den Ball ein erstes Mal souverän. Kurz vor der Pause nochmals Ebikon mit einem gefährlichen Eckball, dieser wurde jedoch auf der Linie geklärt und der Pausenstand von 0:2 blieb bestehen.

 

Verändertes Spiel in Halbzeit zwei

Ebikon kam mit 3 Wechseln aus der Kabine, das Spiel hatte ab da einen veränderten Charakter. Erstfeld war nicht mehr so ballsicher und liess Ebikon mehr Raum. In der 53. Minute ergab sich aus einem stehenden Ball von Ebikon eine Chance. Der Ball auf den ersten Pfosten ging jedoch knapp übers Gehäuse. Auf der anderen Seite machten es die Gäste besser, Gian-Luca Tresch mit einem Freistoss von links, in der Mitte verpassen die ersten Spieler bis zu Fabian Gerig, welcher wiederum goldrichtig stand und den Ball einnetzte. Duo Tresch/Gerig, immer eine Gefahr bei stehenden Bällen. Leider war man nach diesem Tor einen Moment zu unkonzentriert und liess Ebikon gleich nach Anspiel zuviel Platz, welchen sie zum 1:3 nutzten. Ebikon nun getragen von diesem Tor griff gleich wieder an und bekam in der 59. Minute einen Freistoss aus guter Position zugesprochen. Der schön getretene Ball traf jedoch glücklicherweise die Torumrandung, Markus Bürgler wäre chancenlos gewesen. In der 63. Minute dann der Ausgleich an Gehäusetreffern. Nach Freistoss Tresch auf Gerig kam Nino Epp an den Ball traf jedoch mit seinem Versuch ebenfalls nur die Latte. Zwei Minuten später der nächste Elfmeter im Spiel, wieder für Ebikon. Anderer Schütze, gleiches Resultat, Markus Bürgler wieder mit einem Big-Safe. Grossartige Vorstellung des jungen Keepers. Ab da fingen sich die Gäste wieder ein wenig, das Spiel lebte jedoch von der Spannung. Man hatte das Gefühl wenn Ebikon den Anschlusstreffer realisieren könnte würde das Spiel kippen. Aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der Urner wurden sämtliche Angriffe abgewehrt und die wichtigen 3 Punkte konnten entführt werden.

 

Grossartige Willensleistung

Man wusste, dass mit einem Sieg die erstmalige Platzierung auf Rang zwei der 3. Liga-Gruppe erreicht werden konnte. Mit Willen und Engagement gingen die Gäste zu Werke und waren gedanklich und physisch auf der Höhe. Sie setzten den Gegner konsequent unter Druck und erspielten sich Möglichkeiten. Das nötige Wettkampfglück wurde erkämpft und schlussendlich konnten sich auch die Platzherren nicht über den Unparteiischen beschweren. Spielentscheidend war, dass Erstfeld die Strafstösse verwandelte, während auf der Urner Seite Markus Bürgler jeden Ball entschärfte.


04.10.2020

Meisterschaft
1
3
Austragungsort: Sportanlage Risch
Schiedsrichter: Marco Barmettler
Tore: 11. Gian-Luca Tresch (Penalty) 0:1; 25. Gian-Luca Tresch (Penalty) 0 :2 ; 55. Fabian Gerig 0:3; 56. Renato Roth 1:3
Aufstellung Heimteam: Buser Mario, Schmidli Tobias, Imhof Cyrill, Vrhovac Marco, Hafen Simon, Murina Besart, Funk Robin, Roth Renato, Schmidlin Matteo, Dinic Filip, Noger Thierry (Klasic Daniel, Mahler Raphael, Righetti Joel, Bachmann Yannick, Ostojic Dusko, Egli Nicola)
Aufstellung Gastteam: Bürgler Markus, Baumann Samuel, Arnold Michael, Tresch Sven, Gerig Fabian, Baumann Silvan, Epp Nino, Baumann Michael, Tresch Gian-Luca, Gisler Janick, Schuler David (Kabatas Onur, Tresch Sven, Ahmad Nedal, Tresch Fabio, Traxel Michael, Planzer Michael)
Bemerkungen: gelbe Karten 33. Imhof Cyril, 45. Schmidlin Matteo, 63. Funk Robin, 76. Ostojic Dusko, 82. Schmidli Tobias 59. Lattentreffer Ebikon, 63. Lattentreffer Erstfeld