Matchberichte

Erste Saisonniederlage

Nach einem Freilos in der 2. Cup-Runde traf man am Dienstagabend auf die letztjährigen Aufsteiger in Liga 2, Rothenburg. Beide Teams starteten mit vielen Veränderungen in der Startelf gegenüber dem letzten Meisterschaftsspiel, so waren bei Rothenburg 4 und bei Erstfeld gleich 6 Wechsel auszumachen. Schlussendlich gewann mit den Gästen der papiermässige Favorit, die erste Niederlage für die de Oliveira Elf fiel jedoch äussert knapp aus.

 

Nach anfänglichem Abtasten kamen die Gäste in der 9. Minute zu einem Freistoss. Der schön getretene Ball liess die Torumrandung von Erstfeld ein erstes Mal erzittern. Der im Cup eingesetzte Goalie Robin Baumann wäre chancenlos gewesen. Das Gleiche in der 24. Minute, nach einem schönen Angriff verschoss der Stürmer von Rothenburg jedoch eher kläglich neben das Tor. Glück für die Platzherren. Es war noch keine halbe Stunde gespielt, als der angreifende Silvan Baumann nur noch durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden konnte, Strafstoss. Gian-Luca Tresch übernahm die Verantwortung, der flache Schuss, wurde vom Torhüter noch berührt, die Führung konnte er jedoch nicht verhindern. Die Luzerner jedoch immer wieder mit gefährlichen Vorstössen. Nachdem Robin Baumann in der 35. Minute mit einer Parade den Ausgleich noch verhindern konnte war er in der 39. Minute einen Schritt zu spät, als nach einem schönen Pass in die Tiefe Emre Dincer den Ball souverän an ihm vorbeilupfte und so den nicht unverdienten Ausgleich noch vor der Pause sicherstellte.

 

Verhängnisvolle 5 Minuten

Leider waren die Erstfelder gedanklich mit dem Start zur zweiten Hälfte noch in der Kabine. Die Gäste in der 46. Minute mit einem weiteren Kracher an die Torumrandung, zwei Minuten später dann jedoch mit der Führung. Wiederum nach einem Pass in die Tiefe waren die Hausherren ausgespielt und der Rückstand Tatsache. Ab da war das Spiel wieder ausgeglichener nichtsdestotrotz gelang es keinem der beiden Teams sich aus dem Spiel heraus gefährliche Chancen herauszuarbeiten. In der 69. Minute ein Freistoss fürs Heimteam, Gian-Luca Tresch trat den Ball von der Seite, der eingewechselte Michael Traxel verpasste den Ausgleich jedoch nur knapp. In der 75. Minute brauchte es dann eine neuerliche Parade von Robin Baumann, welcher im 1:1 Duell gegen den Stürmer Sieger blieb. Die Zeit lief unerbittlich ab, die Urner nun mit anrennen aufs Gästetor. Kurz vor Schluss dann nocheinmal ein Aufschrei bei den Zuschauern, als wiederum ein Freistoss von der Seite getreten werden konnte, in der Mitte jedoch niemand mehr an den Ball kam und dieser schlussendlich knapp am Gehäuse vorbeiflog. Das wäre es gewesen, aber kurz darauf pfiff der Schiedsrichter diese schlussendlich spannende Cuppartie ab, in welcher die Urner bis zum Schluss an den Ausgleich glaubten, das Glück an diesem Abend jedoch nur teilweise auf ihrer Seite hatten.

  

Fazit

Mit zwei Aluminiumtreffern hatten die Einheimischen sicherlich das eine oder andere Mal das Glück auf ihrer Seite, auf der anderen Seite jedoch auch ein bisschen Pech als stehende Bälle knapp verpasst oder am Tor vorbeizischten. Die spielerische Klasse von Rothenburg blitzte nach der Pause kurz auf in der sie die Unkonzentriertheit der Urner gnadenlos zur Führung ausnutzten. In dieser Phase waren sie die schnellere und cleverere Mannschaft. Nun heisst es die Konzentration auf die Meisterschaft zu legen und sich für den Sonntag in Küssnacht rüsten, welches sich am letzten Wochenende gegen Cham durchsetzen konnte.


28.09.2021

Cup
1
2
Austragungsort: Sportanlage Pfaffenmatt
Zuschauer: 120
Schiedsrichter: Wyss Christian
Tore: 28’ Gian-Luca Tresch 1:0; 39. Emre Dincer 1:1; 49. Patrick Lingg 1:2
Aufstellung Heimteam: Robin Baumann; David Epp (50. Traxel), Arnold, Matthäus Baumann, Nino Epp, Jeremias Baumann, Sven Tresch (81. Patrik Wyrsch), Gian-Luca Tresch, Eller (59. Samuel Baumann), Michael Baumann (51. Pirmin Baumann), Silvan Baumann
Aufstellung Gastteam: Matter, Kiser, Williner, Schöpfer, Portmann, Matteo Di Berardino, Pietro Di Berardino, Loser, Lingg, Hänsli, Dincer (Camacho, Fries, Glanzmann, Durand, Limacher, Schnider, Giger)
Bemerkungen: 2 Aluminiumtreffer von Rothenburg, je 2 gelbe Karten für Erstfeld und Rothenburg